Es ist ja nicht so einfach, das mit dem Internet Marketing

Familie und Freunde reagieren relativ skeptisch, wenn ich erzähle, was ich denn da so mache. Dann kommen Fragen wie: Was machst du da eigentlich? Affiliate-Marketing, was ist denn das ? Oder: Und damit willst du Geld verdienen?
Tatsache ist, wer sich mit Internet Marketing beschäftigen möchte, voll einsteigen möchte, muss mit einigen Widerständen rechnen. Widerstände von außen, seien es die besagte Familie oder Freunde, sei es die Technik, seien es innere Widerstände, naja, diese Aufzählung ließe sich noch um so einige Punkte fortsetzen.

Ich glaube der größte Hemmschuh ist jedoch vorhanden, wenn ich selbst mein eigenes Internetgeschäft nicht ernst genug nehme! Immer gibt es etwas anderes zu tun, was wichtiger ist oder dringender, oder nur vermeintlich wichtiger und dringender. Sich selbst zu motivieren und durchzuhalten, wie bei jedem Geschäft, das sich im Aufbau befindet, ist die größte Herausforderung.

Neulich, im Gespräch mit meiner Freundin Konny Künzel, die ich durch das Internet-Marketing kennen gelernt habe, kamen wir genau auf diesen Punkt: Wir nehmen es selbst nicht ernst genug! Um dies zu ändern, haben wir sofort vereinbart, uns von nun an einmal wöchentlich zu einem festgesetzten Termin zusammen zu telefonieren. Der Inhalt dieser Gespräche ist immer der gleiche:

1. Was habe ich geschafft, von dem was ich mir vorgenommen habe?
2. Zweitens: Was nehme ich mir für die nächste Woche vor?
3. Sonstiges.
4. Terminsetzung für das nächste Gespräch in der nächsten Woche.

Durch diese wöchentliche Berichterstattung sind wir eine Verpflichtung uns selbst gegenüber eingegangen, und das ist das Entscheidende. Natürlich erreichen wir nicht immer das, was wir uns vorgenommen haben, so ist nun mal das Leben. Es ist aber auch wichtig, den eigenen Ausreden auf die Schliche zu kommen und diese abzustellen.
Außerdem erklären wir uns sozusagen gegenseitig Internet-Marketing, so wie wir es verstehen, und dadurch setzen sich zuvor lose Puzzelteilchen auf einmal zusammen und es gibt so manchen Aha-Effekt.

Auf jeden Fall, es macht Spaß, ich freue mich auf den wöchentlichen Telefonate: Es macht einen angenehmen Arbeitsdruck und es tut einfach gut, sich mit einer Gleichgesinnten auszutauschen.
Und demnächst, am 8. September nehmen wir zusammen an der gleichen Schulung teil, nämlich dem 1-Tagse-Seminar zur „Webinar Affiliate-Blackbox“ von Ralf Schmitz. Klar, dass wir uns im Anschluss auch darin unterstützen, die gelernten Sachen umzusetzen und das wir uns inhaltlich ergänzen werden.

Was haltet ihr von dieser Art der Selbstverpflichtung durch wöchentliche Gespräche ? Wäre das auch etwas für Euch? Schreibt mir doch einen Kommentar dazu, ich bin gespannt darauf!

Anmeldeformular verwendenE-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Schreibe einen Kommentar